News 2012

 
Landkreisehrung für Damenmannschaft

Für ihre großartigen sportlichen Erfolge im Jahr 2012 wurden Yvonne, Sabine, Karin und Sabine vom Landkreis Regen geehrt. Bei der Feier am 7. Dezember in der Stadthalle Viechtach erhielten sie aus der Hand von Landrat Michael Adam Auszeichnungen in Gold und Silber, unter anderem für den Weltmeistertitel (Karin), den 4. Platz bei der WM (Sabine) sowie für den dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft mit dem ESC Bärnzell (siehe auch Presseartikel).

 



Freuten sich über die Würdigung ihrer tollen Erfolge im vergangenen Jahr: Karin, Yvonne und Silvia
(es fehlte Sabine). - Foto: Potstada


 


Karin qualifiziert sich für die "Deutsche"

Bei der Bayerischen Meisterschaft im Einzel-Zielschiessen in Regen belegte Karin den dritten Rang und qualifizierte sich damit für die Deutsche Meisterschaft, die vom 25.-26. Januar 2013 ebenfalls im Eisstadion Regen stattfindet. Nach mäßigem ersten Durchgang mit nur 249 Punkten und Platz 6 schaffte sie im Finale mit 275 Punkten (gesamt 524) doch noch den ersehnten Sprung aufs Treppchen. Ärgerlich nur, daß Platz 1 nur um fünf und Platz zwei gar nur um einen Punkt verfehlt wurden.




1. Julia Stillfried und Rudolf Winkler bei den Herren; 2. Sabrina Miels und Thomas Elsenberger;
3. Karin Schubert und Josef Gmach - Foto: ESV Schlag


 


Enttäuschung bei den Damen

Das die diesjährige Meisterschaft für die Damen ohne die zurückgetretene Sabine Stadler kein Zuckerschlecken werden würde, darüber war man sich im Vorfeld der Bundesliga-Vorrunde bereits einig. Das der ESC aber in die Abstiegsrunde muß war für alle eine herbe Enttäuschung. Nach gelungenem Start mit zwei gewonnenen Spielen versagten bei einigen S
chützinnen anscheinend die Nerven, was sich dann über das gesamte Turnierwochenende hinwegzog. Man kann nur hoffen, daß die Mannschaft bei der Rückrunde in Peiting Anfang Januar wieder ihre gewohnte Leistung abrufen kann um den Klassenerhalt zu schaffen (siehe auch Presseartikel).
 



ESC-Damen Sieger beim EC Furth

Eine  gelungene Generalprobe zur Bundesliga-Vorrunde gelang den Damen des ESC Bärnzell beim Gründungsturnier des ESC Furth. Als überlegener Gruppensieger mit nur einem Verlustpunkt ließen Karin, Yvonne, Silvia und Sonja auch im Endspiel nichts anbrennen und bezwangen den FC Neunburg v. Wald klar mit 20:3 Stockpunkten.
Obwohl in der Bundesliga ein weitaus stärkeres Feld am Start ist, fährt die neuformierte Mannschaft am 24. November zuversichtlich nach Waldkirchen (siehe Presseartikel).

 



Überlegene Sieger beim Kreispokal

Die Damen des ESC beherrschten als Titelverteidiger den diesjährigen Kreispokal. Da insgesamt leider nur vier Mannschaften angetreten waren, wurde der Wettbewerb in einer Doppelrunde ausgetragen. Verlustpunktfrei (16:0) und mit einer Stocknote von 2,964 !!! entschieden Yvonne, Silvia, Sonja und Janina das Turnier klar für sich und treten am 20. Januar 2013 beim Bezirkspokal, ebenfalls als Titelverteidiger, an (siehe Presseartikel).


 


Platz 9 beim Deutschen Pokal

Nach dem krankheitsbedingten Ausfällen von Yvonne und Karin mußte die ESC-Damen ersatzgeschwächt die Reise zum Deutschen Pokal der Damen nach Waldkirchen antreten. Die neuformierte Truppe hatte damit gegen die etablierten Teams aus Mehring, Vorjahressieger Untertraubenbach, oder Schachten-Auerbach natürlich keinerlei Siegchancen. Zumindest konnten sich Silvia, Christl, Janina und Sonja gegen einige "Nordlichter" durchsetzten und damit einen einstelligen Tabellenplatz erreichen (siehe Ergebnisse).


 


Gelungener Start in die Wintersaison

Beim ersten Winterturnier der Saison 2012/13, dem Ladler-Cup in der Karolihalle in Waldkirchen, belegten die Damen des ESC in ihrer Gruppe einen bemerkenswerten dritten Platz. Ohne Eistraining und mit den zwei
Neuzugängen Sonja und Janina Rötzer verpassten sie den Einzug in die Finalspiele der jeweils zwei Gruppenbesten nur um winzige drei Stockpunkte. Dennoch wird eine Leistungssteigerung nötig sein, um auch bei der
Bundesliga ein Wörtchen beim Konzert der etablierten Mannschaften wie z. B. TSV Kühbach, SV Mehring oder Neumühler eG mitzureden.


 


Dorfmeisterschaft bei herrlichem Wetter

Am 9. September war
es wieder soweit: Aktive und Hobbyschützen wettteiferten auf der Asphaltbahn in Bärnzell um den begehrten Titel des Dorfmeisters im Sommerstockschießen. Um jedem das Mitmachen zu ermöglichen, wurden die 18 anwesenden Schützen in sechs Dreier-Mannschaften zusammengelost. Vorstand Dieter Kappl begrüßte besonders die Abordnung der Sportschützen Zwiesel sowie Sonja und Janina Rötzer, die in der kommenden Wintersaison die Damenmannschaft verstärken werden. Außerdem hieß er die neuen Mitglieder Dagmar und Franz Bernreiter im Verein willkommen (siehe Presseartikel).



(v. links): Sportbeauftragter Ludwig Steckbauer und die Dorfmeister Klaus Haas, Helmut Weinberger
und Alfred Kappl mit Vorstand Dieter Kappl.




 "Mühlnerer" Gewinner des Brotzeitturnieres

Elf Mannschaften traten beim diesjährigen Brotzeitturnier in der ESG-Halle Zwiesel an. Dabei behielten die erfahrenen Schützen um Richard Seidl mit 14:2 Punkten die Oberhand vor den Mannen des Sportclubs Zwiesel und der Mixed-Mannschaft aus Atzenzell-Sattelbogen (Tabelle unter Ergebnisse).

 

Die Sieger des Brotzeitturniers (v. links): Vorstand Dieter Kappl, Walter Weber, Max Melch, Richard Seidl,
Heinz Kaufmann und Schiedsrichter Hans Stern.




Damen jetzt auch im Sommer erstklassig !!!

Keiner hatte damit gerechnet, umso höher ist dieser Erfolg einzustufen: Die Damen des ESC erkämpften sich bei der Meisterschaft zur Bayernliga Nord in Untertraubenbach überraschend, jedoch völlig verdient den zweiten Platz und sind nun auch im Sommer in der höchsten Spielklasse angelangt (siehe Presseartikel).

Gratulation an Christl, Silvia, Karin und Yvonne. Ihr seid die Coolsten smiley

Strahlende Gesichter nach dem überraschenden Aufstieg: Christl, Silvia, Karin und Yvonne (v. l.)




Mixed-Mannschaft beim Bezirkspokal

Beim Kreispokal am 8. Juni in der ESG-Halle Zwiesel erreichte der ESC mit Karin Schubert, Yvonne Leitermann, Hans Stern und Alois Pauli den 3. Platz und qualifizierte sich somit für den Bezirkspokal am 1. Juli 2012 in Dingolfing. Es gewann das Quartett vom ESV Schlag vor der Mannschaft des EV Lehen (siehe Presseartikel).

Herzlichen Glückwunsch ! smiley



18 Moarschaften bei den Bärnzeller Duo-Turnieren

Am vergangenen Sonntag führte der ESC Bärnzell zum wiederholten male Turniere für Duo-Mannschaften durch, bei denen jeder Schütze mit zwei Stöcken an den Start geht. In der ESG-Halle wetteiferten am Vormittag die Herren und Nachmittags die Mixed-Mannschaften um Punkte und Brotzeitpreise (siehe Presseartikel).



Sportbeauftragter Ludwig Steckbauer, die Sieger des Herren-Turniers Lothar und Max Kreuzer sowie
Vorstand Dieter Kappl  (v. links).




Die drei Erstplatzierten des Mixed-Wettbewerbes (v. links): Timo Kroiß, Verena Gotzler, Erich Schönhofer,
Sandra Trauner, Marcel Nachlinger, Marina Dunstmair, Vorstand Dieter Kappl.




Kreis 100 ehrt unserer erfolgreichen Damen

Bei der Frühjahrsversammlung des Kreises 100 Bayerwald wurde unsere Damenmannschaft vor über 50 Vereinsvertretern und zahlreichen Ehrengästen für ihre Erfolge in der abgelaufenen Saison geehrt (siehe Presseartikel).

Die Damen des ESC Bärnzell wurden bei der Jahresversammlung des Eisschützenkreises geehrt. Zu den Gratulanten
gehörten (von links): Landrat Michael Adam, 2. Bürgermeister Robert Sommer, Schiedsrichterobmann Peter Sichert,
Kreis-100-Vorsitzender Josef Leher und BLSV-Kreisvorsitzender Hans Plötz. − Foto: Kreis 100




Generalversammlung 2012 - Damenmannschaft im Umbruch

Sabine Stadler beendet ihre erfolgreiche Karriere - auch Julia Stillfried nicht mehr in der Mannschaft - Werner Schmid neuer Kassenwart
(Näheres unter Presseartikel)

 



Der ESC Bärnzell feiert seinen 25. Geburtstag

Das voll besetzte Vereinslokal "Zum Dorfwirt" hat den würdigen Rahmen geboten für die Feier zum 25-jährigen Bestehen des Eisstockclubs. Bei dieser Gelegenheit wurden auch die jüngsten großen Erfolge des Damenteams gebührend gewürdigt.

Blumen erhielten die erfolgreichen Sportlerinnen (v. l.) Yvonne Leitermann, Karin Schubert und Silvia Meuser.
Sie wurden in die Mitte genommen von (v. l.) Kreisobmann Josef Leher, 2. Bürgermeister Eberhard Kreuzer,
Vorstand Dieter Kappl und Sportreferent Ludwig Steckbauer.


 


Karin ist Weltmeisterin!!!

Titel im Zielschießen mit der Mannschaft

 

In einem dramatischen Finale verteidigten die Ziel-Schützen-Damen Karin Schubert (von links), Marina Dunstmair,
Bernadette Altenbuchner und Marion Mader den Weltmeistertitel vor Österreich und Italien.

 

Und dieser Erfolg war zu einem Großteil unserer Karin zu verdanken. Nach dem bescheidenen Start von Bernadette Altenbuchner
(28 bzw. 40 Punkte) hat Karin das schwarz-rot-goldene Quartett wieder auf Kurs gebracht.


 



Unsere Mädels beim Bayernpokal auf Rang zwei!

Die drei stärksten Damenteams und die Turnierverantwortlichen des EC Furth: (vorne v.l.) die Eisschützinnen
des ESC Bärnzell, TSV Kühbach und TuS Engelsberg; (hinten v.l.) Auswerterin Nina Steininger, Wettbewerbsleiter
Josef Kramhöller, Zachenbergs Bürgermeister Michael Dachs als Schirmherr und Schiedsrichter Hans Mühlehner. 
(Foto: Deiser)

 



Karin und Sabine bekommen Chance auf WM-Gold

           

Sabine Stadler und Karin Schubert reisen am Montag nach Waldkraiburg zu den Weltmeisterschaften im Eisstocksport. Karin nimmt teil am Zielmannschaftswettbewerb, bei dem sie bereits im Januar bei der Deutschen Meisterschaft Gold holen konnte. Sabine dagegen nimmt im Mannschaftspiel teil.

Die WM in Waldkraiburg finden vom 5. - 10. März 2012 statt.




Bärnzeller Damen erreichen Bronzemedaille bei Deutscher Meisterschaft -

Karin Schubert gewinnt Gold im Mannschafts-Ziel 

Das Damenteam mit Karin Schubert, Yvonne Leitermann, Silvia Meuser, Julia Stillfried und Sabine Stadler erreichten bei der Deutschen Meisterschaft im Mannschaftsschiessen den dritten Platz.

Freuten sich über ihren ersten Podestplatz bei einer "Deutschen": (v. links) Julia Stillfried, Sabine Stadler,
Yvonne Leitermann, Silvia Meuser und Karin Schubert

 


Karin Schubert errang zusätzlich im Mannschafts-Zielwettbewerb die Goldmedaille.

 Region Süd: Marianne Hierl, Karin Schubert, Marion Mader und Marina Dunstmair




Jubiläumsturnier zum 25-jährigen Bestehen des EisStockClubs Bärnzell

Anlässlich unseres 25-jährigen Bestehens führten wir in der Franz-Zwiebel-Halle in Regen ein Gründungsturnier durch. Aufgeteilt in zwei Gruppen lieferten sich die 25 Moarschaften spannende Wettkämpfe. Als Sieger gingen der EC Grub und der ESV Klessing hervor.

Die beiden Siegermoarschaften in die Mitte genommen: (v. l.) ESC-Vorsitzender Dieter Kappl, Schiedsrichter
Andreas Hartl, die Eisschützen des ESV Klessing und des EC Grub, sowie der Zwieseler Sportbeauftragte
Ludwig Steckbauer.




Damen-Team gewinnt Bezirkspokal

Die Damen des ESC Bärnzell qualifizieren sich für den Bayernpokal der Damen.

Mit 16:2 Punkten und einer Stocknote von 3,362 erreichten unsere Damen mit Karin Schubert, Sabine Stadler, Silvia Meuser und Yvonne Leitermann den ersten Platz vor dem ESC Rötz-Schönberg, der ebenfalls 16:2 Punkte erreichte, allerdings mit einer deutlich niedriegeren Stocknote von 1,954 auf dem zweiten Rang Platz nehmen mußte.

Im Endspiel machte unser Damen-Team den Sieg perfekt mit dem Ergebnis von 27:03 Punkten gegen den EC Bienstand Reichenberg.

Für den Bayerpokal, der am 19.02.2012 in Regen stattfindet, qualifizieren sich neben den beiden Finalisten noch der WSV Eppenschlag, der ESC Rötz-Schönberg und der EC Schachten-Auerbach. Als Ausrichter hat der EC Furth ebenfalls einen Startplatz sicher.

Sieg beim Bezirkspokal in Waldkirchen: Karin, Silvia, Sabine und Yvonne
 

 


Zum dritten Mal in Folge zur "Deutschen"

ESC-Eisschützinnen erfreuen mit Platz drei bei Bundesliga-Meisterschaft − Starke Endrunde in Peiting

In der Eliteklasse im Eisstocksport, der Bundesliga, sind die Damen des ESC Bärnzell erst seit vier Jahren vertreten. Doch sie zählen seither zur Créme de la Créme. Zum dritten Mal in Folge qualifizierte sich das Team für die deutsche Meisterschaft, die am 27./28. Januar in Waldkirchen stattfindet. Bei der Bundesliga-Rückrunde zeigten die Bärnzellerinnen eine großartige Leistung, die mit Platz drei belohnt wurde.

 
 

v. l. Sabine Stadler, Karin Schubert, Yvonne Leitermanne und Silvia Meuser

Dabei stand die Endrunde unter keinem guten Stern, denn Stammschützin Julia Stillfried musste verletzungsbedingt absagen. So trat der ESC, der bei der Vorrunde in Regen den zweiten Platz erreicht hatte, mit nur vier Schützinnen und etwas mulmigen Gefühlen die Reise nach Peiting im Pfaffenwinkel an. Doch dort lieferten Sabine Stadler, Karin Schubert, Yvonne Leitermann und Silvia Meuser an beiden Wettkampftagen teilweise überragenden Eisstocksport ab.

Nachdem das 24 Teams starke Starterfeld nach der Vorrunde in zwei Zwölfergruppen aufgeteilt wurde, startete Bärnzell mit zwei Siegen und zwei Niederlagen ins Turnier. Dann konnten die ESC-Damen ihre Leistungen stabilisieren, bezwangen auch Spitzenteams wie Mehring, Kühbach und Engelsberg, und gaben den gesamten ersten Tag den zweiten Platz nicht aus der Hand.

Bei den so genannten Bahnenspielen begann Bärnzell auf Bahn 1 gegen Spitzenreiter SV Mehring, der gleich mit 21:3 Stockpunkten abgefertigt wurde. Auch mit TuS Engelsberg machte der ESC beim 21:5 kurzen Prozess. Doch die nächste Partie ging mit 10:20 gegen Neumühler EG verloren, auf Bahn 2 kam es erneut zum Duell gegen den amtierenden deutschen Meister Mehring, der diesmal mit 11:9 die Oberhand behielt. Doch die Damen um Mannschaftsführerin Sabine Stadler zeigten großen Kampfgeist und gewannen die beiden folgenden Begegnungen gegen ESG Füssen (22:10) und Europacupsieger TSV Kühbach (15:13), was bereits die Fahrkarte zur deutschen Meisterschaft bedeutete.

Im Halbfinale, das in einem Doppelspiel ausgetragen, standen sich wiederum Bärnzell und Mehring gegenüber. Hierbei gab sich der spätere Champion erneut keine Blöße gewann beide Partien mit 15:13 und 17:3. Somit kämpften die ESC-Damen um Bronze gegen TuS Engelsberg um die Nationalspielerinnen Marina Dunstmair und Ulli Lachenmayer. Bärnzell trumpfte nochmals groß auf und gewann beide Spiele mit insgesamt 32:20 Punkten.

Nach dem hervorragenden Auftritt wollen die Bärnzeller Eisschützinnen auch bei der "Deutschen" in Waldkirchen bei der Vergabe der Podestplätze ein Wörtchen mitreden. Der Erfolg wurde getrübt vom tragischen Verkehrsunfall der Mannschaft des SV Schwabelweis Regensburg, bei dem eine der Sportlerinnen ums Leben kam. − dka

Auszug aus der PNP vom 13.01.2012 - herzlichen Dank an Dieter Kappl



 v. l. Neumühler EG, SV Mehring, ESC Bärnzell

Nach oben